Allgemeine Neurologie

Neuropsychiatrie_051.jpg

Neben der Abklärung und Behandlung psychischer Symptome im Rahmen von Funktionsstörungen und Erkrankungen des Hirns, bieten wir auch eine umfassende neurologische Abklärung und Beratung bei Verdacht auf folgende Erkrankungen:

  • Migräne und andere Kopfschmerzen

  • Schwindel und Gangstörungen

  • Epilepsien und andere anfallsartige Störungen

  • Parkinson und andere Bewegungsstörungen

  • Entzündliche Hirnkrankheiten

  • Liquorzirkulationsstörungen

  • Demenzkrankheiten

  • Schädigungen peripherer Nerven wie z.B.

    Karpaltunnelsyndrom oder Polyneuropathien

Die von uns angebotenen Untersuchungsmethoden sind neben der klinischen Untersuchung EEG, Evozierte Potentiale, ENMG und Liquorpunktion.

Neurofeedback bei AD(H)S

 
 
Neuropsychiatrie - Fischer Single Graphic-11.png
 
 

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie (DGKJP), die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) und die Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ) haben zusammen mit anderen Fachgesellschaften der AWMF (deutsches Portal der wissenschaftlichen Medizin) die Behandlungsleitlinien für ADHS überarbeitet. 

Das Ergebnis wurde im Juni 2018 in Form einer S3-Leitlinie für Diagnostik und Therapie bei ADHS veröffentlicht: moderate Empfehlung für Neurofeedback als Therapieoption.

Die aktuelle S3-Leitlinie "Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“ ist unter der AWMF-Registernummer 028 – 045 erschienen.